Stimmbuch-Suche und Stimmbuch-Viewer

1. Inhalt und Verwendung des Viewers

Der Stimmbuch-Viewer wurde speziell für die Anzeige der ca. 1.300 Stimmendrucke (vokale oder instrumentale Stimmbücher bzw. Instrumentalstimmen) des 16. und 17. Jahrhunderts in der BSB entwickelt. Diese wurden auf der Basis der Bibliographien für musikalische Sammeldrucke und Einzeldrucke des Répertoire International des Sources Musicales (RISM) erschlossen und seit dem Jahr 2012 gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft digitalisiert.

Der Viewer greift auf den Datenbestand der Digitalen Bibliothek der BSB zu, in dem die Images und die wichtigsten bibliographischen Rahmendaten (Komponistennamen, Titelabschrift, Erscheinungsjahr, Signatur) enthalten sind.

Das Hauptinstrument für den vollständigen bibliographischen Nachweis und alle Katalogdaten der Notendrucke ist jedoch der OPACplus der Bayerischen Staatsbibliothek (https://opacplus.bsb-muenchen.de) einschließlich der davon abhängigen Verbund- und Lokalkataloge. Ist ein Notendruck in Form von Stimmbüchern erschienen, wird vom OPACplus aus automatisch die Anzeige im Stimmbuch-Viewer aktiviert. Ein Umschalten in den lokalen MDZ-Viewer der Bayerischen Staatsbibliothek ist von dort aus ebenfalls möglich.

Ist das in der Recherche gefundene Werk in Form eines einzelnen Bandes publiziert (z.B. als Partitur, Tabulatur, Chorbuch-Druck, Gesangbuch, Einblattdruck), wird automatisch die Anzeige im DFG-Viewer angesteuert, der unter anderem eine doppelseitige Anzeige gegenüberliegender Seiten ermöglicht.

Getestete Browserversionen

  • Chrome: 34.0
  • Firefox: 30.0
  • Internet Explorer: 10.0

2. Suche

2.1 Einfache Suche mit dem Suchschlitz rechts oben

Recherche in allen Feldern (Titelstichwörter, Komponist, Signatur, Jahr).

2.2 Suchmaske

Für die Recherche stehen vier Suchfelder zur Verfügung, die mit automatisch hinterlegter "und"-Verknüpfung auch miteinander kombiniert werden können:

Titelstichwörter

Unscharfe (rechtstrunkierte) Suche, Titelstichwörter und Strings möglich OHNE Steuerzeichen. Recherchiert wird in den Feldern des vorliegenden Sachtitels. Durch Umklammerung des Suchbegriffs mittels "..." wird eine scharfe Suche durchgeführt.

Komponist

Der Komponist oder der Herausgeber des Werkes ist in normierter Form nachgewiesen. Unscharfe Suche mit automatischer Rechtstrunkierung. Für exakte komponistenbezogene Ergebnisse bitte Nachname mit Komma (z.B.: Marenzio,) eingeben.

Signatur

Bei Eingabe der Signatur der Bayerischen Staatsbibliothek wird mit automatischer Rechtstrunkierung gesucht (z.B. 4 Mus.pr. 48). Bitte beachten Sie, dass die meisten Signaturengruppen (Mus.pr., Mus.th., Liturg. etc.) zwingend eine Formatbezeichnung für Folio- und Quartformate enthalten, während das Oktavformat ohne Zahlenzusatz angegeben wird (2 Mus.pr. / 4 Mus.pr. / Mus.pr.). Je gezielter Sie Ihre Suchanfragen formulieren, desto präzisere Suchergebnisse erhalten Sie.

Jahr

Vierstellige Jahreszahl, zwei- oder dreistellige Zahlen mit Rechtstrunkierung plus '*'. Zeiträume mit jeweils zwei vierstelligen Zahlen durch Bindestrich getrennt oder einseitig nicht begrenzt (vor/nach).
Mögliche Suchanfragen:

  • 1523
  • 152*
  • 15*
  • 1510-1578
  • -1670
  • 1630-

2.3 Neue Suche

Aktiviert das Zurücksetzen der Suchmaske auf den leeren Ausgangszustand.

3. Trefferübersicht und Browsing-Funktionen

Die gefundenen Treffer erscheinen in einer Trefferübersicht. Jeder Nachweis enthält zusätzlich die Abbildung einer Einband- oder Titelseite als Miniaturansicht.

Die Felder Komponist, Signatur und Jahr in der Trefferübersicht sind als Hyperlinks angelegt. Sie sind mit einer Browsing-Funktion ausgestattet, die eine Schnellsuche der inhaltlich zugehörigen Drucke ermöglicht (z.B. alle Notendrucke eines bestimmten Komponisten; der beigebundenen und ähnlich lautenden Signaturen bei Suche mit einer Grundsignatur; der Notendrucke eines bestimmten Jahres).

Mit dem Button Bild Digitalisat anzeigen wird die Anzeige der Quelle im Stimmbuch-Viewer aktiviert, wenn es sich um einen Druck in Stimmbüchern handelt. In allen anderen Fällen wird die Anzeige im DFG-Viewer angewählt.

4. Funktionalitäten der Vieweroberfläche

Der Viewer bietet die simultane Ansicht aller zusammengehörenden Stimmbücher eines Notendruckes auf verschiedenen Segmenten eines Bildschirms.

Hauptnavigationsleiste

Die übergeordnete Navigationsleiste nennt Signatur, Komponist, Titel, persistente URN und Imageanzahl des vollständigen Digitalisates. Die Pfeilsymbole Bild Navigation erlauben ein gleichzeitiges Weiter- oder Zurückblättern in allen abgebildeten Stimmen um eine oder fünf Seiten sowie den Sprung zum Beginn- bzw. zur Schlussseite jeder abgebildeten Stimme. Die Pfeiltasten rechts/links der Tastatur entsprechen den Funktionen "nächstes Bild" bzw. "vorheriges Bild".

Mit dem Symbol Bild Listendarstellung wird eine Liste der angezeigten Stimmbücher aufgerufen, mit deren Hilfe einzelne Stimmbücher durch Anklicken der Buttons Bild Anzeige/Ausblenden aus- bzw. wieder eingeblendet werden können.

Der Button Bild Link zum Original ermöglicht einen Wechsel zur Anzeige des Digitalisates in der lokalen Präsentation (BSB-Standard-Viewer). Von dort aus kann zusätzlich der DFG-Viewer (für die Ansicht von einzelnen oder zweier gegenüberliegender Seiten) erreicht werden.

Der Button Bild Link zur Suchmaske führt aus der Viewer-Oberfläche zurück zur Start- und Rechercheseite des Stimmbuch-Viewers.

Das ToC-Feld Bild ToC wird angezeigt, sobald mindestens eine der Stimmen ein Inhaltsverzeichnis besitzt. Entsprechend der restlichen Hauptnavigation steuert der Button alle Viewer die ein Inhaltsverzeichnis enthalten.

Einzelnavigationsleisten

Über jedem einzelnen Stimmbuch steht zusätzlich eine kleinere Einzelnavigationsleiste mit individuellen Blätter- und Zoomfunktionen, mit der unabhängig von den weiteren angezeigten Stimmen navigiert werden kann.

  • Bild Navigation Vier Symbole zum Vor- und Zurückblättern um eine oder fünf Seiten sowie zum Springen zur Beginn- bzw. zur Schlussseite.
  • Bild Seitendarstellung Mit dem Anklicken des Pfeilsymbols wird die angezeigte Seite bildschirmgroß dargestellt.
  • Bild Zoom Das Lupensymbol ermöglicht einen stufenlosen Zoom des angezeigten Bildes. Bitte klicken Sie das Symbol mit der linken Maustaste an und nutzen Sie gleichzeitig das Scroll-Rad für eine vergrößerte oder verkleinerte Anzeige der Seite oder nutzen Sie die Maus zum Verschieben eines Bildausschnitts. Ein erneuter Klick auf die Lupe verkleinert das Bild wieder auf die optimale Größe. Des Weiteren wird ein Bild mit aktiviertem Zoom hellgrau hinterlegt. Ein gezoomtes Bild behält seinen Status auch bei, falls zwischen Bildern hin- und hergesprungen werden sollte.
  • Bild Verschiebewerkzeug Wenn Sie im Viewer eine andere Anordnung der Stimmbücher auf dem Bildschirm benötigen, klicken Sie das rechte Pfeilsymbol mit der linken Maustaste an und verschieben Sie das Stimmbuch an die gewünschte Stelle.
  • Bild ToC ToC-Feld: Bei jedem Stimmbuch, das einen Index enthält, wird eine Sprungmarke zum Inhaltsverzeichnis angezeigt.

5. Kontakt

Das Projekt liegt in der Verantwortung folgender Abteilungen der Bayerischen Staatsbibliothek:

Bayerische Staatsbibliothek

Referat Digitale Bibliothek/Münchener DigitalisierungsZentrum (MDZ)/Langzeitarchivierung
Leitung: Dr. Markus Brantl
Ludwigstraße 16
80539 München
E-Mail: mdz[at]bsb-muenchen.de
Internet:
http://www.muenchener-digitalisierungszentrum.de/


Musikabteilung
Leitung: Dr. Reiner Nägele
Ludwigstraße 16
80539 München
Fax: +49 89 28638-2479
E-Mail: musik[at]bsb-muenchen.de
Internet:
http://musik.bsb-muenchen.de